Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

2012 Fasnacht

25.02.2012

Da 2011 die Fasnacht so gut funktionierte, ging man 2012 noch mal.

Der Sigen kam etwas später, da sein Zug Verspätung hatte und der Anschlusszug in Chnofligen dem Sigen seinen Zug nicht abwartete, was mit sich brachte, dass er im Fasnachtsoutfit (inkl. pinkige Brille) 30 Minuten in Chnofligen auf dem Perron warten musste, und, da man in Chnofligen derartige Anzüge (insbesondere pinkige Brillen) nicht oft sieht, einige empörte Blicke erntete.

Dann kam aber der Sigen doch noch. Nach dem Dinner ging man dann ins Getümmel. Die Fasnacht war durchaus den Erwartungen entsprechend. Man endete in der Wäbere.